Entwerfen und Nachhaltiges Bauen

Masterthesis Exkursion

Freiwillige Grundstücksbesichtigung zum Masterthesis Thema WS 2021/22 FG Entwerfen und Nachhaltiges Bauen, Prof. Kuhn

Wir bieten am Montag den 25.10.21 um 14h am u.g. Treffpunkt einen gemeinsamen Rundgang über das Grundstück und die benachbarte Umgebung an. Zudem planen wir eine gemeinsame Fahrt mit dem Vaporetto (öffentlicher Wasserbus) um das Grundstück herum. Karten hierfür sind vorab an den Verkaufsstellen oder Automaten zu erwerben (an unserer Einstiegsstelle gibt es leider keine Möglichkeit Fahrkarten zu kaufen), es lohnen sich ggf. Tages-oder Mehrtageskarten je nach Gesamtaufenthaltsdauer in Venedig.

Wir werden uns nur im Freien aufhalten und Aufgrund der aktuellen Lage haben wir keine weiteren gemeinsamen Terminpunkte geplant. Venedig und z.B die aktuelle 17. Architektur Biennale kann vorab oder im Nachgang eigenständig besichtigt werden. Mit der Aufgabenstellung wird auch eine Fotodokumentation des Grundstücks bereitgestellt, zudem ist das Grundstück für eine ggf. eigenständige oder spätere Grundstücksbesichtigung freizugänglich.

Ort: Venedig, Italien

Am: Montag den 25.10.21 von 14h bis ca.18h

Treffpunkt: 14h vor der Ex Chiesa di Santa Marta, 30100 Venezia (https://goo.gl/maps/T6iNgtqfmU4NCYT66)

(An- / Abreise und Unterkünfte sind selbstständig zu organisieren)

Architektur als Synergie

Wir wollen in Lehre und Forschung dazu beitragen, das weit gespannte Feld der Nachhaltigkeit als selbstverständlichen übergeordneten integralen Aspekt des Bauens zu etablieren. Die Auseinandersetzung mit dem Gebäudebestand und seinem energetischen wie kulturellen Gedächtnis liegt hierbei besonders im Blickfeld.

Die Entwurfslehre vermittelt das Innovationspotential ökologisch relevanter Bedingungen als gestaltprägende Parameter der Architektur. Der Entwurfsprozess bildet dabei das dazu notwendige übergreifende Zusammenwirken unterschiedlicher Fachdisziplinen ab. Entwurfsspezifische Strategien zur Energiegewinnung, -speicherung und -einsparung im einzelnen Architekturobjekt wie im urbanen Verbund werden aus den Entwicklungslinien ursprünglicher autochthoner Architekturtypen abgeleitet und in den aktuellen Kontext transformiert.

Nachhaltiges Bauen ist nicht nur eine Frage der Technik

„Für die wahre ökologische Wende beim Bauen braucht es auch gute Architektur“, sagt Christoph Kuhn. Er ist seit 2013 Professor für Entwerfen und Nachhaltiges Bauen am Fachbereich Architektur.

Prof. Christoph Kuhn

Die Berücksichtigung des Ressourceneinsatzes zur Materialisierung des Gebauten, zu seiner Fügung, möglichen Veränderung oder Auflösung gehören ebenso in das komplexe Zusammenspiel einer Architekturkonzeption wie die sanfte Integration unterstützender Technologien. Wir denken Architektur als synergetisches System, das immer eine spezifische Antwort auf die jeweilige Aufgabenstellung geben muss. Synergie bedeutet hierbei architektonischer Ausdruck einer dynamischen Balance, die ihre Wirkung in einem menschlich begreifbaren Rahmen zwischen Vergangenheit und Zukunft organisiert.
Für die Forschung bietet das Fachgebiet in diesem Sinne eine experimentelle Plattform, auf der wir mit kreativen Partnern neue Wege jenseits des Anerkannten erfinden, testen und nutzbar machen möchten.