Baustoffkunde

Baustoffkunde I

Vorlesung und Klausur

Zeit und Ort

Erstes Treffen Montag, 07.08.2017, 14:00 Uhr

Großer Hörsaal L301/93

Lehrende

Prof. Christoph Kuhn

Dipl.-Ing. Susanne Janssen

Voraussetzungen / Zielgruppe

Bachelorstudenten

Inhalt

Diese Lehrveranstaltung ist Teil des Moduls 324 und wird zusammen mit „Angewandte Bauphysik“ FG Tragwerksentwicklung und Bauphysik angeboten.

Termine

07.08.2017 14:00 Uhr Erstes Treffen

07.08.2017 – 09.08.2017 Blockveranstaltung

11.08.2017 Klausur Baustoffkunde I, Nachholklausur Baustoffkunde II

Organisatorisches

Die Lehre der Baustoffkunde ist seit Einführung der Studienordnung 2013 Bestandteil der Module 324 (Bauphysik/ Baustoffkunde 1) und 334 (Gebäudetechnologie/Baustoffkunde 2). Aufgrund dieser Kombinationen sind zuletzt viele verschiedene Fragen zum Ablauf und zur Organisation aufgekommen, die hier geklärt werden sollen.

MODUL 324

Bauphysik/ Baustoffkunde 1

Welches Fachgebiet ist Verantwortlich für das Modul?

Modulverantwortlich ist das FG Tragwerksentwicklung von Prof. Tichelmann.

Welches Fachgebiet unterrichtet die Bauphysik?

Die Lehre der Bauphysik erfolgt durch das FG Tragwerksentwicklung. Alle Informationen bezüglich der diesbezüglichen Lehrveranstaltungen erhalten sie dort. Ansprechpartner ist zurzeit (Stand: SoSe 2017) Dr. Wieland Weise.

Welches Fachgebiet unterrichtet die Baustoffkunde 1?

Die Lehre der Baustoffkunde erfolgt an unserem Fachgebiet für Entwerfen und Nachhaltiges Bauen. Ansprechpartner für Rückfragen ist Susanne Janssen.

Wie und wo muss ich mich in TUCaN anmelden? Die Anmeldung in TUCaN erfolgt für das gesamte Modul 324. Das heißt, dass sie sich NICHT separat für die Bauphysik und die Baustoffkunde anmelden müssen. Sie müssen sich aber wie immer für das Modul, die entsprechenden Veranstaltungen sowie die Prüfung anmelden.

Welche Leistungen muss ich für das Modul 324 erbringen?

Die jeweiligen Veranstaltungen der Bauphysik erfahren sie beim zuständigen Fachgebiet (TWE). Für die Baustoffkunde 1 bieten wir jeweils im Sommersemester eine Vorlesungsreihe im Rahmen einer Blockveranstaltung an.Sowohl die Bauphysik als auch die Baustoffkunde werden im Rahmen einer Klausur geprüft. Zur Anerkennung des Moduls 324 müssen Sie in beiden Klausuren zusammen mindestens 50% der maximalen Punktzahl erreichen, wobei die Bauphysik zu 2/3 und die Baustoffkunde zu 1/3 gewichtet in die Bewertung eingehen. Zusätzlich müssen sie in den beiden Teilen jeweils mindestens 40% der maximalen Punktzahl erreichen, d.h. man kann ggf. bis zu einer bestimmten Grenze fehlende Punkte in der einen Klausur durch Punkte in der anderen Klausur kompensieren. Die hieraus ermittelte Gesamtnote wird vom FG TWE in TUCaN eingetragen, sobald beide Klausuren bestanden wurden. Damit ist das Modul 324 dann abgeschlossen.

Muss ich beide Klausuren in einem Semester schreiben bzw. bestehen?

Nein. Beide Fachgebiete speichern ihre jeweiligen Klausurergebnisse. Sobald sie beide Klausuren bestanden haben, wird die Note eingetragen.

Wie oft kann ich die Klausuren wiederholen?

Das Modul 324 ist eine Prüfungsleistung. Deshalb dürfen sie maximal zwei Mal durchfallen. ACHTUNG: Diese Regelung bezieht sich auf das Gesamtmodul, nicht auf die einzelnen Klausuren. Wenn sie in TUCaN zur Prüfung angemeldet sind, aber nur eine der beiden Klausuren bisher bestanden haben, können wir deshalb in TUCaN keine Note eintragen. Damit wird diese Prüfung insgesamt als durchgefallen gewertet, auch wenn sie die eine Klausur bestanden und die andere Klausur vielleicht gar nicht mitgeschrieben haben. Im nächsten Versuch müssen sie dann aber nur noch die nicht bestandene Klausur wiederholen.

Wann und wie oft werden die Klausuren angeboten?

Beiden Klausuren werden nach Möglichkeit an einem Tag und nacheinander angeboten. Die reguläre Klausur findet immer am Ende des Sommersemesters statt. Am Ende des Wintersemesters wird jeweils eine Nachholklausur angeboten. Der nächste Termin für die reguläre Klausur ist Freitag der 11.08.2017 um 11:30 Uhr im HMZ L402/1+2. Die nächste Nachholklausur wird voraussichtlich im Februar 2018 angeboten.

Was muss ich zur Klausur mitbringen?

Für die Baustoffkundeklausur benötigen sie außer einem Stift (kein Bleistift!!!) keine weiteren Utensilien (Stand: SoSe 2017). Bücher, Skripte, Formelsammlungen, Notizzettel o.ä. sind nicht zugelassen.Bitte bringen sie UNBEDINGT ihren gültigen Studierendenausweis sowie ihren Personalausweis oder Reisepass mit zur Klausur. Sollte einer der beiden Ausweise nicht vorliegen, können sie leider nicht an der Klausur teilnehmen.

Wann findet die Blockveranstaltung der Baustoffkunde 1 statt?

Die Blockveranstaltungen der Baustoffkunde 1 finden immer am Ende des Sommersemesters statt. Der Termin für die nächste Blockveranstaltung ist 07. bis 09.08.2017.

Was bedeutet „Blockveranstaltung“, wie genau läuft sie ab?

In der Blockveranstaltungswoche finden täglich eine bis drei Vorlesungen zu den einzelnen Themen statt, nach Möglichkeit immer vormittags. Zwischen den Vorlesungen und nachmittags haben sie Zeit, die einzelnen Themen nachzuarbeiten und wiederholen, so dass sich die in der Vorlesung gehörten Inhalte besser einprägen und vertiefen lassen.

Gibt es vorlesungsbegleitende Übungen?

Nein.

Gibt es ein Skript zur Vorlesung? Womit kann ich mich vorlesungsbegleitend auf die Klausur vorbereiten?

Die Vorlesungen der Baustoffkunde wurden parallel zu den Veröffentlichungen des „Baustoff Atlas“ und „Basics: Materialität“ entwickelt. Da viele Bilder und Grafiken urheberrechtlich geschützt sind, ist es leider nicht möglich, die Vorlesungen oder ein Skript öffentlich zum Download anzubieten. Die oben genannten Publikationen sind somit wie ein Skript zur Vorlesung, da Struktur und Inhalte weitgehend übereinstimmen. Mit diesen beiden Büchern können sie sich ausgezeichnet auf die Prüfungen vorbereiten.

Welche Themen werden behandelt und sind damit relevant für diePrüfungen/Klausuren?

Prüfungsrelevant sind nur die Themen, die im Rahmen der jeweils letztenBlockveranstaltung behandelt wurden. Die Themen der Baustoffkunde 1 sind:Materialität und Architektur, Holz und Holzwerkstoffe, Naturstein, Lehm,mineralische Bindemitte und Keramik.

Wie sieht die Baustoffkundeklausur aus (Multiple-Choice, eigene Antworten, Texte schreiben, Zeichnen)?

Lassen sie sich überraschen. Hinweise werden immer vorab im Rahmen der Vorlesungen gegeben.

Gibt es eine Musterklausur oder Musterfragen?

Wir bieten keine Musterklausur oder Musterfragen an. Während der Blockveranstaltung gehen wir aber immer einige Musterfragen im Anschluss an eine Vorlesung durch. Diese vermitteln ihnen einen Eindruck bezüglich der Struktur der Klausur, des Schwierigkeitsgrads und ihres individuellen Wissensstands.

MODUL 334

Gebäudetechnologie/Baustoffkunde 2

Welches Fachgebiet ist Verantwortlich für das Modul?

Modulverantwortlich ist das FG Entwerfen und Gebäudetechnologe (egt) von Prof. Joppien.

Welches Fachgebiet unterrichtet die Gebäudetechnologie?

Die Lehre der Gebäudetechnologe erfolgt durch das FG egt. Alle Informationen bezüglich der diesbezüglichen Lehrveranstaltungen erhalten sie dort. Ansprechpartner ist zurzeit (Stand: SoSe 2018) Benjamin Trautmann.

Welches Fachgebiet unterrichtet die Baustoffkunde 2?

Die Lehre der Baustoffkunde erfolgt an unserem Fachgebiet für Entwerfen und Nachhaltiges Bauen. Ansprechpartner für Rückfragen ist Susanne Janssen.

Wie und wo muss ich mich in TUCaN anmelden?

Die Anmeldung in TUCaN erfolgt NICHT für das gesamte Modul 334. Für beide Teile stehen separate Veranstaltungen und Prüfungen zur Auswahl. Sie müssen sich aber wie immer für das Modul, die entsprechenden Veranstaltungen sowie die Prüfungen anmelden.

Welche Leistungen muss ich für das Modul 334 erbringen?

Die jeweiligen Veranstaltungen der Gebäudetechnologie erfahren sie beim zuständigen Fachgebiet (egt). Für die Baustoffkunde 2 bieten wir jeweils im Wintersemester eine Vorlesungsreihe im Rahmen einer Blockveranstaltung an.Die Gebäudetechnologie wird zurzeit im Rahmen einer mündlichen Prüfung, die Baustoffkunde im Rahmen einer Klausur geprüft. Zur Anerkennung des Moduls 334 müssen Sie beide Prüfungen bestehen. Bei der Baustoffkundeklausur müssen sie 50% der maximal möglichen Punktzahl erreichen (Note bei 50 %: 4,0). Die Noten der jeweiligen Prüfungen werden von den Fachgebieten separat in TUCaN eingetragen. Die Gesamtnote des Moduls ist die Durchschnittsnote beider Teile im Verhältnis 50:50. Damit ist das Modul 334 dann abgeschlossen.

Muss ich beide Prüfungen in einem Semester schreiben bzw. bestehen?

Nein. Beide Fachgebiete speichern ihre jeweiligen Prüfungsergebnisse bzw. tragen sie separat in TUCaN ein.

Wie oft kann ich die Prüfungen wiederholen?

Das Modul 334 ist eine Studienleistung. Deshalb dürfen sie die Prüfungen unbegrenzt oft wiederholen.

Wann und wie oft werden die Prüfungen angeboten?

Prüfungstermine und Intervalle der Gebäudetechnologie erfahren sie beim zuständigen Fachgebiet (egt). Die reguläre Klausur in Baustoffkunde 2 findet immer am Ende des Wintersemesters statt. Am Ende des Sommersemesters wird jeweils eine Nachholklausur angeboten. Der nächste Termin für die reguläre Klausur ist noch nicht bekannt (voraussichtlich Februar 2018).Der nächste Termin der Nachholklausur ist Freitag der 11.08.2017 um 13 Uhr im HMZ L402/1+2.

Was muss ich zur Klausur mitbringen?

Für die Baustoffkundeklausur benötigen sie außer einem Stift (kein Bleistift!!!) keine weiteren Utensilien (Stand: SoSe 2018). Bücher, Skripte, Formelsammlungen, Notizzettel o.ä. sind nicht zugelassen.Bitte bringen sie UNBEDINGT ihren gültigen Studierendenausweis sowie ihren Personalausweis oder Reisepass mit zur Klausur. Sollte einer der beiden Ausweise nicht vorliegen, können sie leider nicht an der Klausur teilnehmen.

Wann findet die Blockveranstaltung der Baustoffkunde 2 statt?

Die Blockveranstaltungen der Baustoffkunde 2 finden immer am Ende des Wintersemesters statt. Die nächste Blockveranstaltung der Baustoffkunde 2 ist noch nicht bekannt (voraussichtlich Februar 2018).

Was bedeutet „Blockveranstaltung“, wie genau läuft sie ab?

In der Blockveranstaltungswoche finden täglich eine bis drei Vorlesungen zu den einzelnen Themen statt, nach Möglichkeit immer vormittags. Zwischen den Vorlesungen und nachmittags haben sie Zeit, die einzelnen Themen nachzuarbeiten und wiederholen, so dass sich die in der Vorlesung gehörten Inhalte besser einprägen und vertiefen lassen.

Gibt es vorlesungsbegleitende Übungen?

Nein

Gibt es ein Skript zur Vorlesung? Womit kann ich mich vorlesungsbegleitend auf die Klausur vorbereiten?

Die Vorlesungen der Baustoffkunde wurden parallel zu den Veröffentlichungen des „Baustoff Atlas“ und „Basics: Materialität“ entwickelt. Da viele Bilder und Grafiken urheberrechtlich geschützt sind, ist es leider nicht möglich, die Vorlesungen oder ein Skript öffentlich zum Download anzubieten. Die oben genannten Publikationen sind somit wie ein Skript zur Vorlesung, da Struktur und Inhalte weitgehend übereinstimmen. Mit diesen beiden Büchern können sie sich ausgezeichnet auf die Prüfungen vorbereiten.

Welche Themen werden behandelt und sind damit relevant für die Prüfungen/Klausuren?

Prüfungsrelevant sind nur die Themen, die im Rahmen der jeweils letztenBlockveranstaltung behandelt wurden. Die Themen der Baustoffkunde 2 sind:Metalle, Glas, Kunststoffe, Bitumen und Dichten, Oberflächen, Entwerfen undMaterialität.

Wie sieht die Baustoffkundeklausur aus (Multiple-Choice, eigene Antworten, Texte schreiben, Zeichnen)?

Lassen sie sich überraschen. Hinweise werden immer vorab im Rahmen der Vorlesungen gegeben.

Gibt es eine Musterklausur oder Musterfragen?

Wir bieten keine Musterklausur oder Musterfragen an?. Während der Blockveranstaltung gehen wir aber immer einige Musterfragen im Anschluss an eine Vorlesung durch. Diese vermitteln ihnen einen Eindruck bezüglich der Struktur der Klausur, des Schwierigkeitsgrads und ihres individuellen Wissensstands.

Modul B04e (ALTE STUDIENORDNUNG)

Baustoffkunde/Materialität I+II

Was muss ich für die Baustoffkunde leisten, wenn ich noch nach der alten Studienordnung studiere?

Es werden keine separaten Veranstaltungen mehr angeboten. Zur Anerkennung des Moduls B04e müssen sie beide Klausuren (Baustoffkunde 1 + 2) bestehen. Früher gab es in der Baustoffkunde eine Übung und eine Klausur.

Wenn ich eine von beiden früher bereits bestanden habe, kann ich mir das jetzt noch anrechnen lassen?

Nein. Unvollständige Altleistungen wurden nach dem Wintersemester 2013/14 gelöscht.

Heißt das, ich muss beide Klausuren nochmal schreiben, auch wenn ich die Klausur früher bereits bestanden habe und mir nur die Übung fehlte?

Leider ja.

Muss ich beide Klausuren (BSK 1 und 2) in einem Semester bestehen?

Nein. Wir speichern ihre Einzelergebnisse. Sobald sie beide Teile bestanden haben, tragen wir die Gesamtnote in TUCaN ein.

Wie oft kann ich die Prüfungen wiederholen?

Das Modul B04e ist eine Studienleistung. Deshalb dürfen sie die Prüfungen unbegrenzt oft wiederholen.

Wie und wo muss ich mich in TUCaN anmelden?

Die Anmeldung in TUCaN erfolgt NICHT für die beiden Module der neuen Studienordnung. Es werden separat das Modul, die Veranstaltungen sowie die Prüfungen nach der alten Studienordnung angeboten. Sie müssen sich wie immer für das Modul, die entsprechenden Veranstaltungen sowie die Prüfung anmelden.

Muss ich sonst noch etwas wissen?

Alles Weitere entspricht den Informationen für die Module 324 und 334.

Gez. FG ENB, Stand: 08/2017

Alle Informationen zum Download