WiSe 13 - Stegreif

park & more

EIN POSTFOSSILES PARKHAUS

Im Zuge einer Rahmenplanung der TU-Darmstadt ist beschlossen worden, ein neues Parkhaus am Campus Lichtwiese zu erstellen. Erhebliche Bauschäden am alten Parkdeck hatten einen Abriss unumgänglich gemacht. Durch künftige Neubauten auf dem Campus, aber auch durch den Abriss des bestehenden Parkdecks neben dem Architekturgebäude, werden zukünftig mehr Stellplätze auf der Lichtwiese benötigt. Der Standort des neuen Parkhauses ist auf dem Gelände des ehemaligen Parkdecks, Fachbereich Bauingenieurwesen verortet.

Entwerfen Sie ein hybrides Parkhaus mit einer weiteren Nutzung für das Jahr 2050. Die Wahl der zusätzlichen Nutzung ist Ihnen frei gestellt. Beschreiben Sie Ihre Vision für die Mobilität im Jahre 2050 und leiten Sie daraus neue Anforderungen für Ihr Parkgebäude ab. Finden Sie einen angemessenen architektonischen Ausdruck für das Parkhaus der Zukunft. Das Parkhaus soll mindestens 500 Kfz-Stellplätze (elektro / hybrid / fossil, sonstige) bereit stellen. Die Stellplatzanzahl, Aufteilung und Gewichtung für alternative Verkehrsmittel wie z.B. Fahrrad, Pedelec, sonstige (zukünftige) Verkehrsmittel, obliegt Ihnen. Das Parkhaus soll im energetischen Kontext der Lichtwiese durch die lokal räumliche Vernetzung ein integraler Bestandteil werden. Hierfür ist neben der Bereitstellung von Energie (z.B. laden von Batterien für eMobility) und der regenerativen Erzeugung von Energie, auch das Speichern von Energie als Lastausgleich im energetischen Verbund mit anderen Verbrauchern und Erzeugern auf dem Campus von Relevanz. Erarbeiten Sie dazu einen konzeptionellen Lösungsansatz.

  • Aycut Kocat
  •  
  •  
  •  
  • Yong Un Choe
  •  
  •  
  •  
  • Karl Markus Hoeng
  •  
  •  
  •